Einmal im Jahr lädt die KAG zu ihrem großen Parlamentariertreffen an ihre geschichtsträchtigen Orte ein und auch ihre Mitglieder treffen sich jährlich

34. Parlamentarier Treffen auf Schloss Burg

Am 24. Januar 2017 kamen auf Einladung der KAG  im traditionsreichen Rittersaal von Schloss Burg 120 Parlamentarier aus dem Bergischen zusammen. Es wurde ein informativer und unterhaltsamer Nachmittag, der viel mit dem bergischen Selbstverständnis sowie Kopperationen im Bergischen zu tun hatte:

Nach der offiziellen Begrüßung durch den "Schlossherrn" - Solingens Oberbürgermeister Tim-O. Kurzbach, gab Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke, Vorsitzender der KAG, einen Überblick über den Neustart der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft und ihre zukünftigen Handlungsfelder, unter anderem wurde das neue Logo vorgestellt und die baldige Veröffentlichung der Webseite (kag-bergisch-land.de) angekündigt.

Nach einer Präsentation zum Förderprojekt Schloss Burg durch Solingens Stadtdirektor Hartmut Hoferichter, richtete Herr Martin Stankowski einen humoristischen Blick vom Rheinland aus auf unser Bergisches Land und warf die Frage auf „Was wäre, wenn wir die Schlacht von Worringen verloren hätten?!“
Für kleine musikalische Einlagen sorgte der Polizeichor Wuppertal, der zum Schluss auch aufgefordert wurde, das Bergische Heimatlied anzustimmen, in das alle Anwesenden einfielen. Bei Gespräch und Kulinarischem klang das Treffen am Abend aus, Bergische Kontakte wurden aufgefrischt und neu geknüpft.

Fotos: KAG/ Fotograf: Sven Pacher, Wuppertal